Forschung

Neben der intensiven wissenschaftlichen Forschung zum Thema Achtsamkeit ist in den letzten Jahren auch das Konzept des Selbstmitgefühls mit steigender Intensität wissenschaftlich untersucht worden. Viele Studien nutzen die Self-Compassion Scale von Kristin Neff (2003), die es auch in einer deutschen Version von Hupfeld und Ruffieux (2011) gibt.

WISSENSCHAFTLICH NACHGEWIESENE WIRKUNGEN UND KORRELATIONEN

Asset%2085%40300x_edited.png

Lebenszufriedenheit und Optimismus

Zunahme von Lebenszufriedenheit, Glücksgefühl, Verbundenheit, Selbstvertrauen, Optimismus, Neugier und Dankbarkeit (Neff, Long et al. 2018; Zessin et al., 2015)

Asset%2085%40300x_edited.png

Bessere körperliche Gesundheit

Gesünderes Essverhalten, weniger Rauchen, mehr Sport, mehr Arztbesuche; weniger Alkohol, besseres Schlafverhalten (Terry & Leary 2011; Siros et al., 2015; Sirois et al., 2019)

Asset 91@300x.png

Erhöhte Resilienz

Mehr Resilienz bei psychosozialem Stress, Misserfolg, Trauma; effektiverer Umgang mit Trennung; bessere Bewältigung bei chronischen Erkrankungen  (Sirois, 2015; Sbarra u.a. 2012, Hiraoka et al. 2015; Hupfeld and Ruffieux 2011)

Asset 91@300x.png

Mehr Lebensqualität

Selbstmitgefühl steigert die Lebensqualität mehr als Selbstwertgefühl, da Selbstwertgefühl stärker von sozialen Vergleichen und von äußeren Faktoren abhängig ist (z.B. erbrachte Leistungen oder Anerkennung durch andere) und einen größeren Zusammenhang mit Narzissmus aufweist als Selbstmitgefühl (Neff & Vonk 2009)

Asset%2085%40300x_edited.png

Prävention von Erschöpfung und

Burn Out

In helfenden Berufen, Steigerung von Resilienz und Selbstfüsorge (Raab 2014, Orellana-Rios, Schmidt et.al. (2018)

Asset 91@300x.png

Linderung bei Depressionen, Angst und Scham

Selbstmitgefühl wird stark mit einer Verringerung dieser negativen Zustände in Verbindung gebracht (Johnson & O'Brian, 2013; Zessin et al. 2015)

Asset 91@300x.png

Erfülltere Beziehungen

Bessere Liebesbeziehungen (mehr Fürsorge und Unterstützung), mehr Perspektivübernahme, größere Bereitschaft zu vergeben, mehr Mitgefühl und Empathie mit anderen, mehr Verbundenheit (Neff, 2003; Neff & Beretvas 2013, Neff & Pommier, 2013).

Asset%2085%40300x_edited.png

Stärkung des Immunsystems

Rückgang von Entzündungsmarkern, die für viele (chronische und psychische) Krankheiten mitverantwortlich sind, Gefühl der Verbundenheit und als positiv empfundene soziale Beziehungen tragen zur Gesunderhaltung und einem stärkeren Immunsystem bei (Gilbert et al.. 2004, Breines et al. 2014)

Asset%2085%40300x_edited.png

Erhöhte Motivation

Selbstmitgefühl steigert die Lebensqualität mehr als Selbstwertgefühl, da Selbstwertgefühl stärker von sozialen Vergleichen und von äußeren Faktoren abhängig ist (z.B. erbrachte Leistungen oder Anerkennung durch andere) und einen größeren Zusammenhang mit Narzissmus aufweist als Selbstmitgefühl (Neff & Vonk 2009)

Asset 91@300x.png

Verantwortung

Höhere Gewissenhaftigkeit, höhere Bereitschaft Verantwortung für Fehler zu übernehmen, höhere Bereitschaft sich zu entschuldigen, höhere Bereitschaft zu vergeben (Neff and Pommier, 2013; Neff et al.. 2007, Leary et al. 2007, Howell et al. 2011)

Studie am Max-Planck-Institut

In Deutschland wurde eine interessante und groß angelegte Studie am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig unter der Leitung von Prof. Tania Singer zur Wirksamkeit von mentalem Training und u.a. Aspekten von Selbstmitgefühl durchgeführt (www.resource-project.org).

Referenzen

+ Breines and Chen (2012). Self-compassion increases self-improvement motivation. In: Personality and Social Psychology Bulletin, 38(9), 1133-1143.

+ Breines et al. (2014). Self-Compassion as a predictor of interleukin-6 response to acute psychosocial stress. In: Brain, Behavior and Immunity, 37, 109-114.

+ Gilbert et al. (2004). Life events, entrapments and arrested anger in depression. In: Journal of Affective Disorders, 79(1), 149-160.

+ Hiraoka et al. (2015). Self-compassion as a prospective predictor of PTSD symptom severity among trauma-exposed U.S. Iraq and Afghanistan war veterans. In: Journal of Traumatic Stress, 28, 1-7.

+ Howell, Dopko, Turowski and Buro (2011). The disposition to apologize. Personality and Individual Differences, 51(4), 509-514.

+ Hupfeld and Nicole. (2013). Self Compassion Scale Kurzform, deutsch. 

+ Johnson and O'Brien (2013). Self-Compassion Soothes the Savage EGO-Threat System: Effects on Negative Affect, Shame, Rumination, and Depressive Symptoms. Journal of Social and Clinical Psychology. 939-963.

+ Leary et al. (2007). Self-compassion and reactions to unpleasant self-relevant events: The implications of treating oneself kindly. In: Journal of Personality and Social Psychology, 92, 887-904.

+ Neff (2003). Development and validation of a scale to measure self-compassion. In: Self and Identity, 2, 223-250

+ Neff and Beretvas (2013). The role of self-compassion on romantic relationships. In: Self and Identity, 12(1), 78-98

+ Neff, Hseih, Dejitthirat (2005). Self-Compassion, achievement goals, and coping with academic failure. In: Self and Identity, 9, 263-287.

+ Neff, Long, Knox, Davidson, Kuchar, Costigan and Breines, (2018). The Forest and the Trees: Examining the Factor Structure of the Self-Compassion Scale and the Association of Its Positive and Negative Components with Psychological Functioning. Self and identity. 

+ Neff and Pommier (2013). The relationship between self-compassion and other-focused concern among college anderrates, community adults, and practioning meditators. In: Self and Identity, 12(2), 160-176.

+ Neff et al. (2007). An examination of self-compassion in relation to positive psychological functioning and personality traits. In: Journal of Research in Personality, 41, 908-916.

+ Neff and Vonk (2009). Self-compassion versus global self-esteem: Two different ways of relating to oneself. In Journal of Personality, 77, 23-50.

+ Orellana-Rios, Radbruch, Kern, Regel, Anton, Sinclair and Schmidt. (2017). Mindfulness and compassion-oriented practices at work reduce distress and enhance self-care of palliative care teams: a mixed-method evaluation of an "on the job" program. BMC Palliat Care. 6;17(1):3.

+ Raab, K. (2014). Mindfulness, Self-Compassion and Empathy among Health Care Professionals: A Review of the literature. In: Journal of health care chaplaincy, 20(3), 95-108.

+ Schmidt, Raque‐Bogdan and Hollern (2019). Self‐Compassion, Affect, and Body Image in College Women. Journal of College Counseling, 22: 152-163

+ Sirois, Kitner and Hirsch. (2015) Self-compassion, affect, and health-promoting behaviors. Health Psychology. 34(6):661-9.

+ Sirois, Nauts, and Molnar (2019). Self-Compassion and Bedtime Procrastination: an Emotion Regulation Perspective. Mindfulness. 

Umfangreiche Publikationsübersicht

Eine sehr umfangreiche Zusammenstellung aktueller wissenschaftlicher Studien zu Selbstmitgefühl findet sich auf der Website des Center for Mindful Self Compassion: https://self-compassion.org/the-research/

WAS IST SELBSTMITGEFÜHL?

Mehr Infos zu Selbstmitgefühl und häufigen Missverständnissen gibt es hier

RESSOURCEN

Weitere Ressourcen und Empfehlungen zum Thema gibt es hier

MINDFUL SELF- COMPASSION             

8 Wochen -Kurs

Mehr Infos und Anmeldung hier